Landeseissportverbände

Gerne erinnern wir uns an unvergessliche Auftritte Gaby Seyferts in den Sechziger Jahren. Mit zwei WM-Titeln, drei EM-Titeln und dem Gewinn der Silbermedaille in Grenoble bei den Olympischen Winterspielen 1968 zählt sie zweifelsohne zu den herausragenden internationalen Eiskunstlaufpersönlichkeiten. 

In Deutschland war sie ohnehin in Ost wie West in aller Munde, da die eislauf­begeisterten Bürger beider deutschen Staaten ihre Wettkampfauftritte bei den internationalen Meisterschaften stets mit großem Interesse zu bester Sendezeit verfolgten. Durch ihre Erfolge war sie zusammen mit ihrer Trainerin und Mutter, Jutta Müller, beste Botschafterin im Sport und dadurch wurde die internationale und nationale Reputation des Eiskunstlaufsports der DDR ausschlaggebend geprägt.

 

Allein der zehnmalige Gewinn der DDR-Meisterschaft von 1961 bis 1970 zeigt wie sie die Eiskunstlaufszene in der DDR beherrscht hat. Sportlich gesehen hat sie stets Maßstäbe gesetzt und wenn wir uns darin erinnern, dass sie weltweit die erste Eiskunstläuferin gewesen ist, die bei einer internationalen Meisterschaft den dreifachen Rittberger präsentiert hat, so hat sie sich verdientermaßen einen Platz in den Geschichtsbüchern des Eiskunstlaufens gesichert. Ein schöner Lohn für die vielen Jahre des harten Trainings.

 

Die Deutsche Eislauf-Union gratuliert ganz herzlich zum 70. Geburtstag, verbunden mit den besten Wünschen für das neue Lebensjahrzehnt.

Partner der DEU: