Landeseissportverbände

In Gedenken an Jean-François Ballester

Fassungslos hat die Deutsche Eislauf-Union am Montag die Mitteilung entgegen genommen, dass Jean-François Ballester an einem Herzinfarkt im Alter von 53 Jahren in La-Chaux-de-Fonds (Schweiz) gestorben ist. „Jeff“ Ballester hat gemeinsam mit Alexander König die Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot im gesamten letzten olympischen Zyklus trainiert und hat das Paar mit Alexander König zu allen wichtigen Wettkämpfen und Meisterschaften begleitet und betreut. So feierte er auch vor Ort in PyeongChang den grandiosen Olympiasieg von Aljona und Bruno. Noch in der letzten Woche war „Jeff“ als Trainer mit einigen Sportlern beim Challenger Wettkampf in Tallinn, ehe er nach seiner Rückkehr in die Schweiz durch einen Herzinfarkt mitten aus dem Leben gerissen wurde. Unfassbar! Wir trauern um einen außergewöhnlichen Trainer, der mit Kompetenz und viel Einfühlungsvermögen seinen Trainerberuf ausübte. Sein Lächeln, seine ruhige, gewinnende Art und seine positive Ausstrahlung war eine Besonderheit, die wir an ihm so schätzten.  Alle, die ihn kannten, werden ihn nicht vergessen.

 

Partner der DEU: