Landeseissportverbände

Als Veranstalter des Deutschlandpokals beobachtet die DEU die aktuelle Lage zum Coronavirus genau.

In Absprache mit den Verbandsärzten Dr. Sven Authorsen und Dr. Stefan Pfrengle und auf Grundlage der derzeitigen Einschätzungen von der ISU und dem DOSB bestehen zurzeit keine Gründe, den Deutschlandpokal 2020 abzusagen.

Im Hinblick auf die Gesundheit aller Beteiligten bitten wir folgendes zu beachten:

  1. Kranke Personen (Sportler*innen, Trainer*innen, Funktionäre, Zuschauer*innen etc.) werden gebeten nicht an der Veranstaltung teilzunehmen.
  2. Händedruck und Körperkontakt sollten auf ein Minimum reduziert werden.
  3. Die Händehygiene (regelmäßiges Händewaschen, Händedesinfektion) und die Hustenetikette gilt es einzuhalten.
  4. Personen, bei denen der Verdacht auf eine Erkrankung während der Veranstaltung aufkommt, müssen umgehend Kontakt zu örtlichen Ärzten aufnehmen und den Verdachtsfall den Veranstaltern melden.
  5. Personen, die sich zuletzt in Risikogebieten (China, Iran, Italien, Südkorea) aufgehalten haben, dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Wir weisen darauf hin, dass sich die Situation täglich ändern kann. Die DEU wird bei einer veränderten Einschätzung der Lage entsprechend informieren. 

 

Partner der DEU: