Landeseissportverbände

Lieber Norbert, 

als langjähriger Freund und im Auftrag des Präsidiums der Deutschen Eislauf-Union e.V. gratuliere ich dir ganz herzlich zum runden Geburtstag. Du hast in den frühen 80er Jahren zweimal die Silbermedaille bei Weltmeisterschaften gewonnen. Dazu kommen zwei Goldmedaillen und zwei Bronzemedaillen auf der europäischen Bühne. Das hat dir in deiner Disziplin seitdem niemand nachgemacht. Auf der Kommentarseite der "Pirouette" habe ich im März 1982 bereits geschrieben, was dich ausmacht. Ich suche also keine neuen Worte und zitiere aus diesem Artikel. 

"Norbert Schramm ist ein Autodidakt und Einzelgänger. Er kämpft innerlich isoliert von seiner ideenlosen Umgebung für seinen ganz persönlichen Stil. Die fünf verschiedenen Dreifachen in seinem Programm sind die zum sportlichen Überleben notwendigen Nebensachen in einem expressiven Stenogramm seiner Seele. Sein größtes Problem ist die neue Regel der verkürzten Kür. In viereinhalb Minuten bleibt mir kaum Zeit für individuelle Gestaltung, für wirklich Originelles. Ich hätte so viele Ideen, sagt er mit traurigen Augen!"

Diese Kreativität und deine Talente hast du nie verloren. Du bist ein großartiger Fotograf. Beim Golfspielen bewegst du dich bei Handicap 15, obwohl du nur selten spielst und nicht trainierst. Deine Weisheit in bisweilen nächtelangen Gesprächen über die unzähligen Facetten des Lebens habe ich immer genossen. In jungen Jahren konnte ich dir bezüglich Eislaufen und Erwachsen werden noch das eine oder andere empfehlen. Aber du hast dich schnell emanzipiert und so habe ich später sehr oft von dir lernen können. Bitte bewahre dir deine vielen Interessen, deinen Ideenreichtum, deine Kreativität, deine Klugheit und nicht zuletzt deine Bescheidenheit. Und wie sagt man, ganz besonders in diesen Tagen: bleib gesund! 

Reinhard E. Ketterer 

Partner der DEU: