Landeseissportverbände

Die International Skating Union (ISU) hat am Freitagabend die Vergabe der Eiskunstlauf-Europameisterschaften 2023 bekannt gegeben. Die Europameisterschaften werden in der Saison 2022/23 in Helsinki stattfinden. Die Hauptstadt Finnlands setzte sich gegenüber den insgesamt acht Bewerbern durch. Auch Deutschland hatte sich mit Essen um die Austragung der Meisterschaften beworben. 

"Wenn sich eine Stadt zum ersten Mal bewirbt, ist es immer schwierig, sich auf Anhieb durchzusetzen, besonders bei so einem großen Kreis an Bewerbern", kommentiert DEU-Sportdirektor Udo Dönsdorf die Entscheidung der ISU. "Wir haben es versucht und hoffen, zu einem späteren Zeitpunkt eine internationale Eiskunstlauf-Meisterschaft in Deutschland veranstalten zu können."

Außerdem gab die ISU die Absage der in Sydney (Australien) geplanten Four Continents 2021 bekannt und vergab die Veranstaltung für 2022 nach Tianjin (China) und für 2023 erneut nach Sydney. Für die Saison 2022/23 wurden drei weitere ISU Meisterschaften provisorisch vergeben: Die Eiskunstlauf-WM 2023 findet in Saitama (Japan) statt, die Junioren-WM 2023 in Calgary (Kanada) und die Synchron-WM in Laked Placid (USA).

Partner der DEU: